Zurück zu allen Veranstaltungen

Philosophischer Salon Darmstadt

Philosophischer Salon

"Virtu`elle" - Analog versus Digital?
Kunst und Wahrnehmung in Zeiten virtueller Weltzugänge
Salongespräch und Musikperformance mit Susanne Resch
30. September 2018, 15 bis 18 Uhr
Der Philosophische Salon am Institut für Praxis der Philosophie knüpft an die Tradition der europäischen Salons an. In geselliger Atmosphäre mit einer Pause bei Kaffee und Kuchen will er die persönliche Begegnung zwischen Menschen aus dem gesellschaftlichen Leben, aus Philosophie, Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Politik fördern.
Im Rahmen des Darmstädter Gewinns beim Wettbewerb um den Titel „Digitale Stadt“ 2018 nehmen auch Künstler*innen mit ihren Werken Stellung zum öffentlichen Diskurs um die Digitalisierung.
Im September-Salon ist die Musikerin Susanne Resch zu Gast.
Mit einem Impulsvortrag und ihrer Musikperformance Virtu`elle wird sie theoretisch und praktisch- erfahrbar Bezug nehmen auf die verschiedenen Wahrnehmungsweisen künstlerischen Schaffens in analogen und digitalen Präsentationen. Die Frage nach Wahrnehmung und Kunst in Zeiten virtueller Weltzugänge wollen wir mit ihr diskutieren.
Ort: Literaturhaus, Kasinostr. 3, Auditorium (Erdgeschoss)
Unkostenbeitrag inkl. Kaffee und Kuchen 15 Euro, ermäßigt 8 Euro.
Der REGIO wird als Zahlungsmittel akzeptiert.
Der Philosophische Salon steht unter der Leitung von PD. Dr. Ute Gahlings und Sabine Köhler.
www.ipph-darmstadt.de

 
Spätere Veranstaltung: 8. Oktober
Philosophischer Salon Erfurt